Supermarkt der Zukunft

Die profane „Supermarkt-Kiste“ wird in zwei funktional getrennte Baukörper zerlegt. Die Shopzone wird ausgelagert. So können die Baukörper auf dem Grundstück verschoben werden, wodurch das Ensemble auf jede städtebauliche Situation reagieren kann.

Auf diese Art und Weise spannt sich zwischen den Baukörpern ein Platz auf, der als Aufenthaltsraum oder aber auch z.B. auf dem Land als Parkplatz genutzt werden kann. In diesem Fall wird aufgrund des sehr geringen Platzangebotes die Parkebene in das Untergeschoss verlegt. Der Platz wird leicht erhöht, um sich von dem Straßenniveau abzuheben. Auf diese Weise wird Übersichtlichkeit im Außenraum geschaffen, die auch im Inneren des  Supermarktes zu finden ist.

Weitere Ausführungen zu diesem Projekt folgen in Kürze.