blog

Viele bereits fertig gestellte oder sich im Bau befindende interessante Beispielprojekte aus Paderborn und Umgebung werden zur Zeit aufbereitet. Dabei handelt es sich sowohl um Sanierungen, Umbauten und Anbauten, wie auch Neubauten für die private, gewerbliche und industrielle Nutzung.

Bei einem Mieterwechsel eines Gewerbeobjekts im Westen von Paderborn stand der Umbau des Gebäudes und die Modernisierung an. Bei dieser Nutzungsänderung in ein Leuchtenfachgeschäft sollte auch der Brandschutz ertüchtigt werden.

Die profane „Supermarkt-Kiste“ wird in zwei funktional getrennte Baukörper zerlegt. Die Shopzone wird ausgelagert. So können die Baukörper auf dem Grundstück verschoben werden, wodurch das Ensemble auf jede städtebauliche Situation reagieren kann.

Erweiterungsflächen für die Firmenzentrale eines großen Verlagshauses in Hannover schienen unvermeindlich. So sollte auf dem großzügigen Firmengelände ein Erweiterungsbau mit integrierter Cafeteria, sowie Vortrags- und Veranstaltungssaal geplant werden.

Auf der Suche nach einem neuen Standort erschien dieses Grundstück in Bad Lippspringe, am Ortsausgang Richtung Marienloh, ideal für einen Supermarkt der Diskounterkette Lidl. Das Architekturbüro Gößling wurde gebeten, für diesen Standort die Machbarkeit zu prüfen, und eine Visualisierung zu erstellen.

Das Grundstück für das "Haus der Photographie" befindet sich in einer Baulücke in Hannovers Nordstadt an der Ecke Engelbosteler Damm / Bodestraße. Die besondere Lage am Eingang der Nordstadt fordert einen präsenten Entwurf, der einen markanten Auftakt für das Quartier bildet.